/Über uns

Über uns

Blick von der Nelson-Mandela-Brücke über den Ilmenauer Bahnhof

Ilmenau eSport ist ein Zusammenschluss von eSport- und gamingbegeisterten Studenten der Technischen Universität Ilmenau in Thüringen. Neben der Teilnahme an Turnieren und Ligawettbewerben finden regelmäßig gemeinsame Aktivitäten (auch außerhalb des Gamingbezugs) statt.

Wie alles anfing

Im Frühling 2017 trommelte p1ll3ndr3her über die Kommunikationsplattform „Jodel“ Counter-Strike-Spieler für ein Team zusammen. Sein Ziel war es, ein Team für die 99Damage-League und die UEG-Liga (auch Uni-Liga) zusammenzustellen. Über mehrere Monate hinweg waren die Jungs unter dem Namen „Ilmenau Himmelblau“ in beiden Ligen unterwegs. Während dieser Zeit schaffte DON R. WETTER mit einer Website mit der Domain ilmenau-esport.de eine wichtige Infrastruktur (mit dem Hintergedanken, dass da noch mehr als ein blauer Himmel sein wird..). Alle Notwendigkeiten (CSGO-Server, Webspace, Domain, Teamspeak-Server) wurden durch die Spieler fair geteilt und selbst finanziert.

Es wurde allmählich Sommer, als die bisher nur auf Counter-Strike ausgelegte Organisation auf eine Facebook-Gruppe von Neko Squad aufmerksam wurde, in welcher er versuchte, eSportbegeisterte Leute zu vereinen und vor allem in der Uni-Liga antreten zu lassen. DON R. WETTER und p1ll3ndr3her suchten daraufhin Kontakt zu ihm und boten an, die bisher schon geschaffenen Strukturen mit nutzen zu können. Dies war die Geburtsstunde von Ilmenau eSport.

Von nun an geht alles bergauf

Während der Stamm des Counter-Strike-Teams noch erhalten blieb wurden nach der Neuausrichtung des Projekts durch Neko Squads Aufruf auf Facebook bereits zwei League-of-Legends-Teams gefunden („Ilmenau Kickelhähne“, „Ilmenau WG Gesucht“), welche sich in ihrer ersten Season der Uni-Liga in der zweiten Liga herumschlugen. Ebenso konnten durch das Hinzukommen von ruediger13 in der Organisation von Ilmenau eSport weitere große Fortschritte erzielt werden.

Ein neues Jahr – eine neue Vision

Das Jahr 2018 wird viele Herausforderungen und vor allem auch Freude für Ilmenau eSport bereithalten. Primäres Ziel ist es, den eSport an der TU Ilmenau zu etablieren und bekannter zu machen. Die Pläne sind bereits geschmiedet, in der Umsetzung wartet harte Arbeit. Einige Kooperationen und eigene Veranstaltungen können dies erreichen. Ein großes Highlight des Jahres wird die zweite Auflage von ILM-e-NOW (eine eSport- und Gaming-Veranstaltung im Rahmen eines Medienprojekts). Ebenso können sich die League-of-Legends-Fans wieder auf ein nettes Beisammensein bei den Worlds-Finals freuen.